Zukunft sichern - Abrüsten!

6) Aufrüstung ohne Kontrolle - Destabilisierung

 

6-1) Damals - 1983 Das Konzept der strategischen Überlegenheit – ins Bildelement!!

Erfordert: Zielgenaue Angriffswaffen – Strategische Luftabwehr – ASW- Zivilschutz und eine Vorbereitung der Bevölkerung aufs Überleben (Zitat? Genauer?)

Colin Gray, Sicherheitsberater des US- Präsidenten Ronald Reagan: https://de.wikipedia.org/wiki/Colin_S._Gray

Internationales Aufsehen erregte Gray 1980 mit der These, dass ein Atomkrieg führbar und gewinnbar sei.[4] Als Preis für einen solchen Entscheidungskrieg um eine neue Weltordnung nannte er 20 Millionen tote Amerikaner, zehnmal soviel aber würden die heile, von westlichen Wertvorstellungen geprägte nachatomare Welt erleben.[5]

 

*Heute: Prompt Global Strike = „Umgehender weltweiter Schlag“ – ein Konzept für den Einsatz der konventionellen und atomaren Streitkräfte zur Bekämpfung von Massenvernichtungswaffen weltweit – vorgestellt im Zusammenhang mit dem Krieg gegen den Terror. Begründet mit den Massenvernichtungswaffen von Schurkenstaaten- Iran, Irak, Syrien, Nordkorea. Plötzlich glaubte man nicht mehr, dass die Fähigkeit der USA zu einem atomaren Vergeltungsschlag, i.e. die weitgehende Zerstörung der genannten Staaten, abschreckend wirkt. Politik und Medien haben diesen Schwenk in der Argumentation problemlos mitvollzogen. Die Intervention im Irak 2003 war in diesem Sinne eine Präventivmaßnahme gegen Massenvernichtungswaffen – die man dann nicht gefunden hat.  Schnelle Angriffe weltweit selbstverständlich ohne Kriegserklärung und entgegen dem Völkerrecht. (thrö)

https://de.wikipedia.org/wiki/Prompt_Global_Strike  darin:

*Prompt Global Strike konzentriert sich auf kleine, umgehende (d.h. sobald eine Bedrohung, ein Ziel erkannt ist) und vorbeugende Schläge gegen Massenvernichtungswaffen überall auf und unter der Erdoberfläche. Die militärische Durchführung der Global-Strike-Mission ist der Contingency Plan 8022 (CONPLAN 8022),[1] der im Herbst 2004 in Kraft trat.“[2]

*Hans Kristensen, Federation of American Scientists: Global Strike - A Chronology of the Pentagon’s New Offensive Strike Plan https://web.archive.org/web/20060321062158/http://www.fas.org/ssp/docs/GlobalStrikeReport.pdf

(von 2006) Global Strike is first and foremost offensive and preemptive in nature and deeply rooted in the expectation that deterrence will fail sooner or later. Rather than waiting for the mushroom cloud to appear, a phrase used several times by the Bush administration, the Global Strike mission is focused on defeating the threat before it is unleashed. In its most extreme sense, Global Strike seeks to create near-invulnerability for the United States by forcing utter vulnerability upon any potential adversary. As a result, Global Strike is principally about warfighting rather than deterrence“.

darin: Aus dem Dokument: The White House, “National Security Strategy of the United States of America,” September 2002, "We must be prepared to stop rogue states and their terrorist clients before they are able to threaten or use weapons of mass destruction against the United States and our allies and friends....We must adapt the concept of imminent threat to the capabilities and objectives of today’s adversaries....The greater the threat, the greater the risk of inaction – and the more compelling the case for taking anticipatory action to defend ourselves, even if uncertainty remains as to the time and place of our enemy’s attack. To forestall or prevent such hostile acts by our adversaries, the United States will, if necessary, act preemptively. .... To support preemptive actions, we will ... continue to transform our military forces to ensure our ability to conduct rapid and precise operations to achieve decisive results."

Zitat S.7…. Bush Administration, CONPLAN ist die Umsetzung von prompt global strike, von 2003:

The “New Triad” is frequently portrayed as an alternative to the Cold War strategy of nuclear Mutual Assured Destruction (MAD). Yet CONPLAN 8022 is premised on the preservation and improvement of an assured destruction capability for nuclear weapons. The international nuclear situation may be less “mutual” today compared with the Cold War, but “assured destruction” very much continues to be is a key requirement for U.S. nuclear planning. In CONPLAN 8022 this assured destruction capability is intended not just in retaliation but in preemption.

*Im Zusammenhang mit Prompt global strike wurde die Entwicklung von Bunker Busters betrieben, Atomwaffen mit kleiner Sprengkraft aber einem Sprengkopf der darauf ausgelegt ist, gehärtete Strukturen zu durchschlagen Robust Nuclear Earth Penetrator (RNEP). (vgl. B61-12 Bombe, Anmkg. 4-8) Und ein Programm, um rauszufinden was die kleinste notwendige Sprengkraft einer Bombe ist, um ein gegebenes Ziel zerstören zu können. Und eine Abteilung eingerichtet, die die Effekte von vielen/ mehreren gleichzeitig stattfindenden Atomexplosionen erforschen und vorhersagen soll.

 

6-2) Die anderen: China aber auch Frankreich

Der französische-Präsident Macron: Die Europäer müssten sich „vor China, vor Russland und selbst vor den Vereinigten Staaten von Amerika schützen“ Europas Sicherheit sei „das erste Opfer“ wenn sich die USA… aus dem INF Vertrag zurückzögen. Nach Junge Welt, 7.11. 2018; vgl Abschnitt 8), Keine deutsch- französischen Atomwaffen anschaffen!

 

6-3) Neue Angriffswaffen der US- Streitkräfte

*Modernisierung bedeutet immer: Zielgenauer, zuverlässiger, weniger Sprengkraft. Planungen laut Nuclear Posture Review, 2018  https://en.wikipedia.org/wiki/Nuclear_Posture_Review

*Was ist die Nuclear Posture Review: http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP02618_280218.pdf

Modernisierungsprogramm für die US- Atomwaffen: In einem Zeitraum von 30 Jahren soll fast jede Trägerwaffe und jeder Sprengkopf erneuert werden. 2009 von der Obama-Administration gestartet. Keine Reaktion auf Krim-Krise – parallel zur Ost-Expansion der NATO und parallel zum Krieg gegen den Terror.

Aus der Zusammenfassung der „Nuclear Posture Review“ auf der Seite der Federation of American Scientists: https://fas.org/issues/nuclear-weapons/nuclear-posture-review/#1517582676586-e91416d9-40c2

*Luftgestützte Langstrecken-Marschflugkörper - also vom Bomber gestartet -

Dazu gehören die Hyperschall-Flugkörper, s.u.

*Neue Seegestützte Marschflugkörper (hatten sie gerade abgeschafft)- für eine „nicht-strategische regionale Präsenz“, Weiterentwicklung auf der Basis der Tomahawk Cruise Missile, zielgenauer und überlebensfähiger d.h. schwerer zu bekämpfen. (TLAM - Tomahawk Land Attack Missile) Jetzt als „Antwort“ auf die neuen russischen Flugkörper in Osteuropa vorgestellt. (vgl. Anmerkung 4-11. 4-12)

*Neue Sprengköpfe für U-Boot-gestützte ballistische Raketen,

Für eine begrenzte Anzahl vorhandener U-Boot-gestützter Raketen, mit niedriger Sprengkraft und damit weniger Kollateralschäden beim Einsatz. Werden immer dargestellt als Teil einer Kriegführungsstrategie für einen begrenzten Krieg in Europa; oder für künftige Interventionskriege; oder gegen China? Zur Zielgenauigkeit ist hier im Einzelnen nichts zu lesen, aber der Stand der Technik ist Punktzielgenauigkeit mit GPS- Steuerung.

*Verlängerung der Lebensdauer der Trident II U-Boot-gestützten Raketen;

*Ein neues Strategisches U-Boot; (d.h. ein neuer Typ eines…)

*Langstreckenbomber B21 Raider, Nach: Freiraum 1/2020 www.pressehuette.de :

Die Northrop Grumman B-21 Raider ist ein in der Entwicklung befindlicher strategischer Langstreckenbomber der U.S. Air Force. Die als Tarnkappenflugzeug ausgelegte B-21 soll ab Mitte der 2020er Jahre die Rockwell B-1 und Northrop B-2 ablösen, wobei eine Gesamtstärke von 100 Maschinen geplant ist; gesamt 80 Mrd $ Kosten.. https://de.wikipedia.org/wiki/Northrop_Grumman_B-21

*Strategischen Interkontinentalrakete ein neuer Typ einer;

*Entwicklung neuer Typen von Sprengköpfen.

46 Mrd US$ für Atomwaffen sind im US- Militärhaushalt 2020 vorgesehen Freiraum 1/2020, www.pressehuette.de

 

*Hyperschallraketen / Flugkörper

(ballistische Raketen waren schon immer schneller als der Schall, es sind also „Flugkörper“, „Hyperschallvehikel“, „Raumgleiter“… unterschiedliche Techniken- eine neue Kategorie von Waffen. (Anmerkung thrö)

Süddeutsche Zeitung vom 2.-3.Febr. 2019: Raketen- Abkommen vor dem Ende. „Die neuen Bestien“ von Tobias Mattern, über künftige autonome Waffensysteme, meint, Atomwaffen seien eigentlich überholt, sie seien nur als Waffen der Abschreckung nützlich… sodann: „Es gibt indes eine Ausnahme, an der USA, Russland und China forschen: Überschallraketen, die mit mehr als 5000 Stundenkilometern Durchschnittsgeschwindigkeit unter feindlichem Radar fliegen und so einen Gegenschlag unmöglich machen könnten“.

*Also eine Waffe für den Überraschungsangriff mit dem Ziel der Entwaffnung - diese Folgerung zieht er nicht. Schon Ende der 80er Jahre wurden diese superschnellen Marschflugkörper konzipiert und seither kontinuierlich entwickelt. Über die Zielgenauigkeit braucht man nicht länger zu reden, denn mit der jetzt üblichen GPS- Steuerung erreichen alle Waffensysteme punktgenau ihr programmiertes Ziel. Das ist dem breiten Publikum durch die Berichterstattung über Luftschläge der USA bzw. Russlands in Syrien u. Irak bekannt.

Beispiel für frühere Entwicklungen: https://de.wikipedia.org/wiki/Hypersonic_Technology_Vehicle_2

 

*Hyperschallraketen der USA  vom 17.7.2017

https://www.blick.ch/news/ausland/bis-12-000-km-h-schnell-usa-testen-die-hyperschall-rakete-id7006384.html    

Die USA haben zusammen mit Australien erfolgreich eine Hyperschall-Fliegerrakete (*)  getestet. Die «HyShot V» kann eine Geschwindigkeit von rund 9000 km/h erreichen. Spätere Hyperschall-Raketen sollen aber sogar bis 12'000 km/h schnell werden. Das entspricht der zehnfachen Schallgeschwindigkeit.

Viel schneller als herkömmliche Missiles Von Hyperschall redet man von einer Geschwindigkeit ab Mach 5, also fünffacher Schallgeschwindigkeit. ….. Am Projekt Hypersonic International Flight Research Experimentation (HiFIRE) sind die Luftstreitkräfte der USA, das Verteidigungsministerium Australiens sowie die Unternehmen Boeing und BAE Systems und die australische Universität Queensland beteiligt. Die Projektkosten betragen rund 54 Millionen US-Dollar.

Auch China und Russland machen auf Tempo Obwohl einige ballistische Raketen noch schneller sind – eine Interkontinentalrakete erreicht 25’000 km/h – sind die Hyperschall-Raketen viel schwieriger zu treffen. Eine Interkontinentalrakete etwa kann wegen ihres hohen Bogens, den sie fliegen muss, viel früher erkannt und abgefangen werden als eine Missile, die den Weg in Bodennähe zurücklegt. Die Supermächte setzen immer mehr auf die ultraschnellen Waffen. Auch Russland und China bauen an Hyperschall-Raketen. Der Chef der russischen Korporation «Taktische Raketenwerfer», Boris Obnossow, rechnet mit dem ersten Modell bis 2020. Deren «massenhafte Instandstellung» soll zwischen 2030 und 2040 beginnen. (gf)

(*) der Flugkörper kann vom Flugzeug/ Bomber wie z.B. B 52, B1, B 2, B 21 aus gestartet, der schon mal näher ans Ziel heranfliegen kann. Die US- Interkontinentalbomber sind seit langem mit atomaren Marschflugkörpern ausgestattet, die weit vor dem Ziel abgefeuert werden können.

* Die Hyperschallraketen sind Teil des Konzepts „Prompt Global Strike“ (vgl. 6-1)

 

*Russische Atomwaffen- Projekte

Reinhard Lauterbach: Der Ernst der Lage. Zum NATO- Manöver Defender 2020, Junge Welt 11.-12.1. 2020:

https://www.jungewelt.de/loginFailed.php?ref=%2Fbeilage%2Fart%2F370017

*Modernisierung der Langstreckenbomber;

*3 neue konventionelle U-Boote und ein neuer „Unterwasserkreuzer“ mit Nuklearantrieb, 8 Stck geplant.

*Neue Fernradarstation (wo?) zur Entdeckung von Massenstarts von Flugzeugen, Marschflugkörpern und Drohnen „hinter dem Horizont“

*Neue ballistische Raketen der /die Satan!

Die RS-28 „Sarmat“ ist eine Interkontinentalrakete. Der NATO-Codename SS-X-30 Satan 2 ; Mobil auf einem monstermäßigen 8-Achser  https://de.wikipedia.org/wiki/RS-28_(Rakete) Die mit Flüssigtreibstoff angetriebene Sarmat soll eine Gesamtmasse von 105 Tonnen und eine Maximalreichweite von 17000 Kilometern haben und aus Raketensilos gestartet werden. Die Rakete soll bis zu 24 MIRV-Nuklearsprengköpfe transportieren können. Die RS-28 soll über eine leistungsstarke erste Raketenstufe verfügen. Somit soll sie schneller als bisherige ICBM’s die unteren Atmosphärenschichten durchqueren. Dadurch wird eine Lokalisierung durch weltraumbasierte Sensoren erschwert.

https://de.sputniknews.com/technik/20190627325329454-russland-sarmat-rakete-technische-charakteristika-freigabe/   hier weitere Infos:

https://de.sputniknews.com/technik/20180727321726847-neue-russische-atomwaffen-in-uebersicht/

*Ebenso dazu: Junge Welt v. 19.12.2018: Neue Waffen zum Schutz Russlands. Erfolgreicher Test einer neuen ballistischen Interkontinentalrakete, Typ „Sarmat“

*Jars RS 24 - Rakete   Die Reichweite: interkontinental, 12.000 Kilometer. Als Reaktion auf den Aufbau eines Raketenschilds in den Nato-Ländern hat Russland die ballistische Rakete RS-24 „Jars“ in Dienst gestellt. Sie werden auf mobilen Startrampen in Stellung gebracht – eine Einheit in Zentralrussland bekommt die silogestützte Variante. „Jars“-Raketen mit Feststoffantrieb sind zusammen mit den „Topol“-Raketen die Pfeiler der strategischen Raketentruppe. Die RS-24 hat einen Mehrfachgefechtsblock (Sprengkopf?) und trägt je nach Modifikation drei bis sechs nukleare Sprengköpfe mit je 300 Kilotonnen Sprengkraft..

 

*Russische Hyperschall Raketen / Flugkörper– Nachricht von 2019

http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-testet-neue-hyperschall-raketensystem-avangard-a-1245433.html

"Russland hat eine neue strategische Waffe", sagte Präsident Wladimir Putin…..  Der abschließende Test der neuen Überschallrakete sei "absolut erfolgreich" gewesen. Die Interkontinentalrakete (Flugkörper) "Avangard" werde ab 2019 einsatzbereit sein. Die Überschallrakete sei im Süden Russlands gestartet und habe ihr Ziel 4000 Kilometer entfernt auf der Halbinsel Kamtschatka im äußersten Osten Russlands erreicht. Putin hatte das "Avangard"-System im März vorgestellt und es als "unbesiegbar" bezeichnet. Die Überschallrakete sei 20 Mal schneller als die Schallgeschwindigkeit und könne auf- und ab- bewegt werden, sagte er damals. "Unvorhersehbare Flugbahn"

In einem PR-Video war damals zu sehen, wie die "Avangard" Abwehrsysteme weiträumig umkurvt und in wechselnden Höhen unterwegs ist. Herkömmliche ballistische Raketen können solche Flugmanöver kaum ausführen. Das "Avangard"-System werde in der Lage sein, jedes Raketenabwehrsystem der nächsten 30 bis 50 Jahre zu überwinden. … Die Rakete könne auf einer "unvorhersehbaren Flugbahn" auch durch untere Schichten der Atmosphäre fliegen. Die Tests der Hyperschall-Rakete seien nun abgeschlossen, die Herstellung laufe bereits seit Juli. 2019 sollen nach Angaben von "Ria Novosti" 31 Systeme der Interkontinentalraketen "Jars" und "Avangard" in Dienst gestellt werden. …..

*Auch die russische Hyperschallrakete kann vom Flugzeug ausgestartet werden: Video teils echt teils Animation. Avangaard: https://de.sputniknews.com/technik/20180719321615279-russland-rakete-avangard-erstes-video/

 

*Der Doppelcharakter der Hyperschall-Flugkörper: Sie sind einerseits Waffen des Vergeltungsschlages - weil sie nicht abgewehrt werden können. Aber wegen ihrer Schnelligkeit auch Waffen des Erstschlages- die russische Rüstung wird jetzt wieder als Rechtfertigung für die Fortentwicklung, und irgendwann Produktion und Stationierung der US- Hyperschallwaffen genommen. Die sie gar nicht brauchen würden, wenn sie MAD akzeptieren und den ABM Vertrag einhalten würden. Zur Verfolgung und Bekämpfung der Raumgleiter braucht‘s dann weltraumgestützte Überwachungs- und Kampfstationen

*Ein Rüstungswettlauf ist schon im Gange!  Sagte damals der Gabriel:

Außenminister Gabriel zur Veröffentlichung der US- Nuklearstrategie, 4.2. 2018

https://www.auswaertiges-amt.de/de/newsroom/bm-veroeffentlichung-us-nuklearstrategie/1433102 ,

Die Entscheidung der US-Regierung für neue taktische Atomwaffen zeigt, dass die Spirale eines neuen atomaren Wettrüstens bereits in Gang gesetzt ist. Wie in Zeiten des Kalten Krieges sind wir in Europa besonders gefährdet. Deshalb müssen gerade wir in Europa neue Initiativen für Rüstungskontrolle und Abrüstung starten.

Zukunft Sichern - Abrüsten ist eine Initiative der DFG-VK Landesverband Bayern
Grundsatzerklärung der DFG-VK:
"Der Krieg ist ein Verbrechen an der Menschheit.
Ich bin daher entschlossen, keine Art von Krieg zu unterstützen
und an der Beseitigung aller Kriegsursachen mitzuarbeiten."